Bach’s Behemoth (Experimentals No. 3)

Hazy. IPA: Dry hopped und verfeinert mit Lemongras, Orangen- und Zitronenschalen: Behemoth. Mit 8% Alk. ein weiteres BEAST von einem Bier. Be aware. Limitiert auf 900 Exemplare. Traust du dich?

Bach’s Bulldozer IPA

Wenn du der größte Bud Spencer Fan bist und nebenbei noch brauen kannst, dann widmest du ihm ein Bier. Kein Helles. Kein Weizen. Kein Pils. Sondern ein West Coast IPA, das sich gewaschen hat.

Hopfen aufs Auge, Bitterwert auf die Zwölf — und darunter die Präsenz einer tropischen Fruchtnote. Unser Bulldozer, das wir am liebsten „Bach’s Spencer“ genannt hätten, geht blumig-fruchtig mit dem Kopf durch die Wand.

Ganze vier Hopfensorten werden in dem India Pale Ale verwendet: Centennial, Simcoe und zwei weitere Aromahopfen. Auf Seite des Malzes kommen Heidelberger, Cara Pils und Hafermalz zum Einsatz und runden den herb-fruchtigen, blumigen Geschmack ab.

Hopfen aufs Auge, Bitterwert auf die Zwölf — und darunter die Präsenz von Mango, Maracuja und Litschi. Unser Bulldozer, welches wir am liebsten „Spencer IPA“ genannt hätten, geht blumig-fruchtig mit dem Kopf durch die Wand. Ein mit Hopfen vollgestopftes West Coast IPA, das sich gewaschen hat.

Bach’s FF01 (DDH Hazy DIPA; 4-Pack)

Unser Braumeister Jeremy war fleißig und hat ein neues Bier gebraut. Nicht irgendeins, sondern ein Double Dry Hopped New England Double IPA mit dem vergleichsweise kurzen Namen FF01. Double dry hopped mit den Hopfensorten Cryo Cashmere, Sabro & Mosaic.

Bach’s Hell

2009/2010 - Der süffige Bierstil Hell ist bereits gang und gäbe in den Gaststätten Bayerns. Im recht pils-geprägten Saarland dagegen, ist es Mangelware. Julians Vorliebe für Bayrische Biergärten und den landestypischen Bierstil bewegen ihn dazu, als erstes Bier auf seiner professionellen Anlage ein Bach’s Hell zu brauen.

Im elterlichen Gasthof bietet er das Bier später frisch gezapft an. Und es ist gleich ein voller Erfolg. Knapp 10 Jahre darauf wird es als erstes Bier der Bach’s Braumanufaktur in Flaschen abgefüllt und in den Handel gebracht. Inzwischen zählt das Bach’s Hell zu den beliebtesten Bieren der Brauerei.

Der brotig, malzig, leicht kräutrige Geschmack passt zu fast allem, ganz besonders empfehlen wir Steak, milden Käse und Salat.

BACH’S Hell sollte bei einer Temperatur von 7 bis 8 °C genossen werden.

Bach’s Pils

Voller Geschmack, trotzdem spritzig, mit der richtigen Dosis Herbe — ein gutes Pils geht immer und muss eigentlich gar nicht erklärt werden. So ist es das mit Abstand populärste Bier in Deutschland, im Schnitt sind 9 von 10 ausgeschenkten Bieren Pils.

Durch handwerkliches Brauen und Versand als Frischbier verhelfen wir dem Klassiker zu neuem Glanz. Das Heidelberger sowie Cara Pils Malz und die Hopfensorten Hallertauer Tradition und Tettnanger geben dem BACH’S Pils einen herben, würzigen und zitralen Geschmack.

Unsere Empfehlung: Bei 7 bis 8 °C zu Schnitzel, Salat oder BBQ genießen.

Bach’s Spezial

Mit dem Bach’s Spezial kehrt ein echter Saarländischer Klassiker zurück ins Glas.

In Anlehnung an ein altes Braurezept der alten Neunkircher Schloss Brauerei, deren Ära 1997 endete, haben wir pünktlich zum 100. Stadtgeburtstag diesen traditionsreichen Bier-Stil (Spezial, aka Export) neu aufleben lassen – versehen mit einer extra Portion „Trinkfreude“.

Neben dem kultigen Bier-Stil ist auch das Etikettendesign eine Hommage an die neue Heimat unserer Brauerei im Herzen des Saarlands: Ab Mitte 2023 in einer ehemaligen Fabrik auf dem Neunkircher Hüttengelände.

Bach’s Dawn of the Bread

Was war zuerst da, das Brot oder das Bier?

Hängt ganz klar vom Blickwinkel ab, sagen wir. Bei der Handwerksbäckerei Schaefer war es vermutlich das Brot, bei Bach’s das Bier. Doch seit 2021 wird gemeinsame Sache gemacht:

Wir beliefern Schaefer mit Biertreber, der bei uns im Brauprozess als Abfallprodukt anfällt. Dieser wandert somit nicht in die Tonne, sondern ins Treberbrot der Bäckerei und verleiht ihm besonderen Geschmack und Konsistenz.

Wir bei Bach’s erhalten im Gegenzug die alten Brötchen der Bäckerei, mit denen wir knapp 15 Prozent des Malzes im Brauprozess ersetzen. Heraus kommt ein malzbetontes Bier mit dezenten Brotnuancen und minimaler Salznote: Unser Dawn of the Bread.

Bach’s beliefert Schaefer, Schaefer beliefert Bach’s – So entsteht ein Kreislauf und kein Lebensmittel wird verschwendet.

Bach’s Machete (Mexican Lager)

Ein Mexican Lager. Sie nannten es Machete. Action. Spannung. Geflockter Mais. Limettenschalen. Himalaya Salz.

Bach’s schreibt keine SMS, Bach’s improvisiert.

Bach’s Cosmic Lager

Stell dir vor, du bist auf das Trierer Bierfestival eingeladen, möchtest dafür ein besonderes Bier brauen und alles läuft schief. So oder so ähnlich lautet die Kurzfassung der Entstehungsgeschichte unseres Cosmic Lagers, das eigentlich Hopfen Desaster heißen müsste.

Aber nochmal von vorne: Julians ursprünglicher Plan war es, ein hopfiges Lagerbier zu brauen. Klingt erst mal nach einer guten Idee. Blöd nur, dass er im Kühlhaus versehendlich die drei Hopfensorten vermischt hat. Ohne die genauen Verhältnisse zu kennen und ohne eine Vorstellung vom Endergebnis zu haben, braute er das „Hopfen Desaster“ zu Ende. Blindflug. Am Ende war die Kreation ein voller Erfolg!

Schnell war klar: Das Bier muss nochmal gebraut werden! Nach etwas Tüfteln, Rechnen und Probieren kreierte Julian das Cosmic Lager, das dem Hopfen Desaster in nichts nachsteht.